Garnelen mit Brennnessel-Hanf Pesto und Zitronen-Fenchel Relish

Dieses Gericht ist ein wunderbarer Snack, Starter oder auch als Zwischengericht hervorragend einsetzbar. Als Ideenvorlage diente der mexikanische Tacco, allerdings ist unsere Version eher als Tellergericht geeignet, da der basierende Maisfladen anders als beim Original nicht aus Maismehl, sondern aus frisch geschnittenen Maiskörnern hergestellt wird, und somit eine höhere Brüchigkeit erhält. Für diese sommerlich frische Version haben wir Garnelen in einem Pesto aus frischen Brennnessel- und Hanfblättern sautiert und mit einem Zitronen-Fenchel Relish serviert.

Die mit dem Hanf verwandte Brennnessel ist eiweißreich und enthält gesunde Fettsäuren, Vitamin E und Mineralien wie Eisen, Magnesium und Kieselsäure. Sie gilt seit jeher als stärkendes und vitalisierendes Tonikum und ist ein exzellentes Mittel gegen Frühjahrsmüdigkeit.

Pesto mit Hanf

Rezept für 4 Portionen

Zutaten

  • 1 Handvoll Brennnessel-Spitzen
  • 1 Handvoll junge Hanfblätter
  • 100 g Hanfsaat geschält
  • 100 ml Olivenöl
  • 2 EL Hanfsamenöl
  • 75 g Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung

Für die Zubereitung des Pestos werden die Brennnessel- und Hanfblätter kalt abgewaschen, gründlich trocken getupft und grob zerkleinert. Die Hanfsaat wird in einer beschichteten Pfanne unter Schwenken angeröstet – hierbei ist darauf zu achten, dass die Kerne nicht zu dunkel werden oder gar verbrennen.

Anschließend kommen die zerkleinerten Blätter gemeinsam mit dem Olivenöl in ein hohes Gefäß und werden mit einem Stabmixer zu einem feinen Mus verarbeitet, dabei werden schrittweise Hanfsamen und geriebener Parmesan zugegeben, bis eine homogene Masse entstanden ist. Abschließend wird das Pesto abgeschmeckt und ist bereit zur Weiterverarbeitung.

Fenchel Zitronen Relish

Zutaten

  • 2 Bio-Zitronen (oder eingelegte Zitronen aus dem Orient-Shop)
  • ½ Fenchelknolle (etwa 160 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Bergsalz

Vorab werden die Zitronen heiß abgespült und trocken gerieben. Die Schale dann mit einem Zestenreißer abziehen oder dünn abschälen und anschließend fein hacken. Den Fenchel putzen, abspülen und fein würfeln. Zitronenschale, Fenchel und zerdrückten Knoblauch mit Öl und 1 bis 2 TL Zitronensaft verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Salsa

Zutaten

  • 1 rote Zwiebel
  • ca. 5 mittelgroße Tomaten
  • ca. 1 EL Koriander
  • 1 Chili
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Saft einer halben Zitrone oder Limette
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Um eine leckere Salsa zuzubereiten, ist es wichtig, die Zutaten sehr fein zu würfeln, das macht diesen Dipp besonders fein.

Für die Zubereitung werden die festen Zutaten in feine Würfel geschnitten und vermengt.

Wer es fein mag, kann die Tomaten zuvor häuten, hierzu wird der Strunk entfernt und mit einem scharfen Messer ein Kreuz in die Unterseite der Frucht geritzt. Die Tomaten werden so für 17 Sekunden in kochendes Wasser getaucht und anschließend eiskalt abgeschreckt.

Die Haut lässt sich nun einfach entfernen. Zum Schluss werden Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer dazugegeben, sorgfältig vermischt und abgeschmeckt.

Avocadocreme

Zutaten

  • 1 Avocado
  • 1/2 Limette
  • Bergsalz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Für die Avocadocreme wird das Fruchtfleisch einer reifen Avocado mit einer Gabel zerdrückt, mit Salz, Pfeffer und Limettensaft vermengt und abgeschmeckt. Eine Zugabe von Öl ist aufgrund des hohen natürlichen Fettgehaltes der Avocado nicht notwendig.

Maisfladen

Zutaten

  • 2 Maiskolben
  • etwas Mais-Hanfmehl Mischung (ca. 100g)

Zubereitung

Für die Zubereitung der Maisfladen werden zuerst Maismehl und Hanfmehl im Verhältnis 90/10 vermengt. Da Hanfmehl keine Bindefähigkeit besitzt, werden lediglich 8–15 % davon unter das Basismehl,- in diesem Falle Maismehl gemischt.

Die benötigte Menge an Mehl ist schwer zu berechnen und von Zubereitung zu Zubereitung unterschiedlich, da es von der Qualität der Maiskörner abhängig ist. In der Regel reichen etwa 100g.

Die Maiskörner werden indessen vom Kolben geschnitten, grob zerstampft und mit der Mehlmischung zu einer homogenen Masse verarbeitet.

Um die Konsistenz zu überprüfen, empfiehlt es sich, kleine Tropfen probehalber in etwas Fett auszubacken. Wenn die richtige Konsistenz erreicht ist, können kleine Tacco-Fladen in einer Pfanne mit reichlich Öl beidseitig ausgebacken werden.

Garnelen

Zutaten

  • 8 Garnelen
  • 16 g Butter
  • 1 cl Pernod
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Knoblauchzehe, angedrückt

Zubereitung

Die Garnelen werden kalt abgewaschen, trocken getupft und in einer heißen Pfanne mit etwas Olivenöl für etwa 90 Sekunden scharf rundherum angebraten. Jetzt kommen die angedrückte Knoblauchzehe sowie Thymian mit in die Pfanne, ehe mit einem Schuss Pernod abgelöscht und die Butter zugegeben wird. Unter Schwenken werden die Garnelen indessen sautiert, bis ein Großteil der Flüssigkeit verdunstet ist, und die Garnelen glasiert sind.

Zum Servieren haben wird die klassische Struktur eingehalten und von unten nach oben zuerst die Avocadocreme auf den Maisfladen gegeben, dieses dann mit der Salsa, anschließendem Relish und als Topping mit den Garnelen angerichtet.

Quelle

Total Page Visits: 9 - Today Page Visits: 1

Dieses Fenster schließen!