Polizei prognostiziert Entlastung nach Freigabe von Cannabis

Schon lange wird von Befürwortern der Cannabislegalisierung das Argument verwendet, dass nach der Freigabe von Marihuana auch die Polizei entlastet werden würde. Dies erkennen nun auch die betroffenen Beamten an, denen auffällt, dass viel Arbeitszeit bei der Strafverfolgung von gewöhnlichen Konsumenten nahezu nutzlos verschwendet wird. Auf Hessenschau.de wird in einem

WeiterlesenPolizei prognostiziert Entlastung nach Freigabe von Cannabis

Ab August Cannabismedizin in der Schweiz unkompliziert?

Cannabis als Arzneimittel in der Schweiz ist eine schwierige Sache. Erst mit der Annahme der Motion 14.4164 Kessler „Cannabis für Schwerkranke“ in der Bundesversammlung im Jahr 2015 wurden die Weichen in eine bessere Richtung gestellt. Nun wird sieben Jahre später das Betäubungsmittelgesetz im Land geändert, damit ein unkomplizierter Zugang zu

WeiterlesenAb August Cannabismedizin in der Schweiz unkompliziert?

Brüssel: Bürgermeister plädiert für legales Cannabis

In vielen Teilen der Welt hat sich die Betrachtungsweise auf Cannabis zum Positiven geändert. Auch Politkern fällt immer häufiger auf, dass eine Strafverfolgung von gewöhnlichen Konsumenten wenig Sinn ergibt. Nicht nur der große Aufwand und Schaden, der damit einhergeht, sondern auch die sich bietenden Optionen für kriminelle Strukturen werden letztlich

WeiterlesenBrüssel: Bürgermeister plädiert für legales Cannabis

JuicyFields – Ein saftiger Betrug

E-Growing, was ist das eigentlich? Diese oder eine ähnliche Frage dürften sich in den vergangenen Jahren einige gestellt haben, denn verschiedene Konzepte des E-Growings haben sich in jüngster Vergangenheit unter investitionswilligen Fans von Cannabis verbreitet. Wohl gibt es unterschiedliche E-Growing Formate, das grundlegende Konzept besteht jedoch in der Regel darin,

WeiterlesenJuicyFields – Ein saftiger Betrug

USA: Gesetzesentwurf zur Beendigung des bundesweiten Cannabisverbotes

Auch wenn in den Vereinigten Staaten von Amerika bereits in neunzehn Bundesstaaten legal Cannabis zu Genusszwecken gehandelt werden darf, widersprechen die Bundesgesetze der USA immer noch dieser Tatsache. Schwierigkeiten bei Grenzübertretungen und beim Geldverkehr sind weiterhin an der Tagesordnung und theoretisch können Bundesbeamte immer noch Strafverfolgungen einleiten. Seit langer Zeit

WeiterlesenUSA: Gesetzesentwurf zur Beendigung des bundesweiten Cannabisverbotes

Debatte über THC-Obergrenze vom Drogenbeauftragten gefordert

Die Freigabe von Cannabis zu Genusszwecken befindet sich noch immer in der Planungsphase. Sicher ist, dass die Ampelkoalition die richtige Richtung einzuschlagen versucht und ein offenes Ohr für Experten aus aller Herren Ländern besitzt. Nach einem mehrtägigen Konsultationsprozess meldete sich auch der Gesundheitsminister Karl Lauterbach zu Wort und bekräftigte das

WeiterlesenDebatte über THC-Obergrenze vom Drogenbeauftragten gefordert

Cannabispatienten als Zielgruppe für Führerschein-Betrugsgeschäfte

Mit einer guten Idee, einer Erfindung oder Produktinnovation, beginnt oft ein neues und lohnenswertes Geschäft. Nach kurzer Zeit werden andere Unternehmen die Idee aufgreifen und ebenfalls vermarkten wollen, und bald schon gibt es einen Markt und einen Wettbewerb um die Zielgruppe, die potenziellen Kunden. Wenn das Geschäft mit dem eigentlichen

WeiterlesenCannabispatienten als Zielgruppe für Führerschein-Betrugsgeschäfte

Cannabis legalisieren – was sagt Vorarlberg?

Die JUNOS sind sich sicher, dass durch den legalen Verkauf von Cannabis der Schwarzmarkt ausgetrocknet wird. Nur mit einem Verkauf in lizenzierten Geschäften könne die Qualität kontrolliert, die Weitergabe von verunreinigten Substanzen verhindert und der Jugendschutz gewährleistet werden. „Wer die Dealer arbeitslos machen will, muss Cannabis legalisieren“, sagt JUNOS-Chefin Fabienne

WeiterlesenCannabis legalisieren – was sagt Vorarlberg?

Heutige Cannabis-Regulierung ist für Experte ökonomisch ineffizient

In der Schweiz wird mit Cannabis ein jährlicher Gesamtumsatz von einer Milliarde Franken erzielt. Ein Grossteil der gesamten Bruttowertschöpfung wird ausgelöst durch illegale Aktivitäten. Das berichtet Oliver Hoff, Ökonom und Sozialwissenschaftler an der Uni Genf. In der Schweiz ist es heute verboten, Cannabis anzubauen, zu importieren, herzustellen oder zu verkaufen.

WeiterlesenHeutige Cannabis-Regulierung ist für Experte ökonomisch ineffizient

Schweiz: Milliardenumsatz mit Cannabisverbot

Nach Hochrechnungen einer vom Deutschen Hanfverband in Auftrag gegebenen Studie könnten in Deutschland jährlich bis zu 4,7 Milliarden Euro erwirtschaftet werden, würde Cannabis legal gehandelt und die Strafverfolgung der Konsumenten eingestellt werden. Dies ist durch die Arbeit des Wirtschaftsökonomen Prof. Dr. Justus Haucap seit 2019 mittlerweile in der gesamten Bundesrepublik

WeiterlesenSchweiz: Milliardenumsatz mit Cannabisverbot

Dieses Fenster schließen!